Beiträge aus der Kategorie ‘Allgemein’

Hallo Smoker!

Mittwoch, Oktober 7th, 2015

Brisket

Hallo Smokerfreunde,

dies wird mein 1. Beitrag zu diesem Forum, welches ich auf Grund der guten Rezepte und Hilfen sehr schätze.

 

Picanha mit Chimichurri nach Churrasco-Art

Samstag, Oktober 3rd, 2015

k-19

(mehr …)

Wurst für Frieda

Donnerstag, August 6th, 2015

Wurst für Frieda – eine Charity-Aktion für ein kleines, krankes Mädchen.

k-2015-08-05 13.19.53  (mehr …)

Fotos vom „Leggedör´s Steak & BBQ-Festival“ am 06.06.2015

Donnerstag, Juli 16th, 2015

DSC_7327

Wir danken allen Gästen für dieses unvergessliche Event.
Bis nächstes Jahr 🙂

(mehr …)

Burger „The Mr. Miyagi“

Freitag, Juni 19th, 2015

k-P1240274

(mehr …)

Mein Brot zum grillen!

Sonntag, Juni 14th, 2015

Wir alle essen immer zum Grillen ein schönes helles Brot. Ich mache das ganz gerne selbst. Dazu sind auch nicht sehr viele Zutaten notwendig.

image

1 KG Mehl
1 Würfel Hefe
600 ml lauwarmes Wasser
1 EL Honig
2 EL Salz
1 EL Olivenöl

Zuerst kommt das Mehl zusammen mit dem Salz in die Schüssel der Küchenmaschine, das ganze etwas durchmischen. Dann forme ich eine kleine Mulde, löse den Honig im Wasser fülle das in eine Mulde in das Mehl Salz gemischt brösele die Hefe hinein und gebe das Öl dazu.

imageDas ganze lasse ich vor dem Kneten noch 5-10 Minuten stehen, dass die Hefe etwas quellen kann. Dann durchkneten dass ein schöner Homogener Teig entsteht.

imageDer Teig muss dann eine Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen, danach forme ich daraus 2 Brote.

imageDie lasse ich dann auch noch mal 30 Minuten gehen, dann können diese im Ofen oder Holzbackofen gebacken werden. Im Ofen bei ca. 180 Grad für ca. 40 Minuten.

imageEtwas abkühlen lassen und mit Butter, Kräuterbutter Dip oder was einem gefällt genießen.

 

Test der 55Grad Reifebeutel

Sonntag, Juni 14th, 2015

Nach vielen Beiträgen in verschiedenen Foren habe ich mich entschieden die Reifebeutel von 55 Grad mal selbst zu testen. Persönlich esse ich sehr gerne Dry Age Fleisch, daher auch der Test. Der Testkandidat war ein Stück Rib Eye von 2,1 kg. Nach dem Reifen hatte es allerdings schon gut Gewicht also Wasser verloren.

imageRund 300 gr. Gewichtsverlust nach 3 Wochen bei 3 Grad im Kühlschrank. Es hatte einen angenehmen Geruch, nichts schlechtes. Nach dem Auspacken konnte man die feste Kruste richtig fühlen.

imageWir haben dann aus dem Stück 7 Steaks bekommen, der Verschnitt / Abschnitt wurde verwendet um daraus einen Fond zu kochen, so konnte auch das noch genutzt werden.

image

 

Die Steaks haben uns bei direkter Hitze von der Weber Kugel sehr gut geschmeckt.

image

Als Fazit kann ich sagen, man kann Dry Age Fleisch tatsächlich zuhause ohne großen Aufwand Herstellen. Das war sicher nicht der letzte Versuch. Die Beutel sind zwar nicht ganz Billig aber können auch was.

 

Leggedör´s Steak & BBQ-Festival am 06.06.2015

Mittwoch, Mai 6th, 2015

Die Fleischerei Leggedör veranstaltet am 06.06.2015 von 18:00 bis 22:00 Uhr auf dem großen Parkplatz der Fleischerei in der Süderstr. 31-37 in 26826 Weener erstmalig ein großes Steak & BBQ-Festival. Das Team von ostfriesland.grillt.de steht für euch am Grill.
Der Kartenvorverkauf beginnt am 11.05.2015. Karten sind ausschließlich in der Fleischerei zu erhalten.
IMG-20150504-WA0023

(mehr …)

Tutti Frutti Schweinerei / Fruchtiger Lachsbraten

Freitag, März 27th, 2015

k-P1230281

(mehr …)

Servus an alle!

Samstag, März 7th, 2015

Willkommen bei meinem Blog craftwerk.grillt.de

Ich, Gerhard, lebe in Wien und werde die nächste Tage und Wochen meine kulinarischen Highlights, Experimente, Erfahrungen und Genussmomente hier posten.

 

…eine echt leiwande Pulled-Pork-Session im Sommer 2014!

pulled_pork_2014