Beiträge aus der Kategorie ‘Schwein’

PulledPork nach ART des Hauses

Montag, August 4th, 2014

PulledPork nach ART des Hauses von der Schulter

SONY DSC SONY DSC

 

Hier geht es zur Rezept Fotostrecke oder wie ich sage zur Bauanleitung: PulledPork nach ART des Hauses von der Schulter

 

Frikos nach ART des HAUSES

Montag, August 4th, 2014

Frikko

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zur Rezept Fotostrecke oder wie ich sage zur Bauanleitung: Frikos nach ART des HAUSES

Holzfällermarinade

Freitag, Juni 6th, 2014

Hallo zu Beitrag  2 am heutigen Tage…

Da das Wetter schön ist, macht das Grillen gleich viel mehr Spaß. Heute habe ich mich mal an einer neuen Marinade gemacht…

Zutaten:

– 4 Knoblauchzehen
– 0,33l Starkbier
– 4 EL Brauner Zucker
– 4 EL Worchestersauce
– 4 EL schwarzer Pfeffer
– 2 EL Öl

Zubereitung:
Die Knoblauchzehen pressen und mit allen anderen Zutaten vermengen und gut durchmischen.

Am besten passt ein gutes Schweinekotelett oder ein Holzfällersteak zu dieser  Marinade. Die Marinade einfach für ein paar Stunden auf das Fleisch einwirken lassen und genießen!

2014-06-06 20.08.55-2

BaconBomb auf der Lok

Dienstag, Januar 28th, 2014

Moin zusammen,

heute gibt es das erste Mal trotz des schönen Winterwetters eine BaconBomb auf der Lok…
Als Grundlage hat mir Google ein bisschen geholfen, der Feinschliff ist jedoch Eigenarbeit… 😉

Zutaten:
– 400g Bacon
– 1500g Hack (halb/halb)
– 1 gelbe Paprika
– 1 rote Paprika
– Peperonis (je nach Geschmack)
– 1 Zucchini
– 200 g geraspelten Emmentaler
– BBQ-Sauce
– Gewürzmischung nach Vorliebe (in meinem Falle: Magic Dust)

Zubereitung:

2014-01-28 14.04.48
Hier seht ihr einmal die „kleine“ Übersicht über alle Zutaten die ihr benötigt inklusive ungefährem Platzbedarf

2014-01-28 14.29.11-1
Zuerst die 400g Bacon zu einem Netz legen (am besten auf Frischhaltefolie damit es nicht anklebt)

2014-01-28 14.35.05-2
Nun das Hackfleisch gleichmäßig auf dem Baconnetz verteilen und mit den in Würfel geschnitten Gemüse bestreuen. Zu guter Letzt einfach den Käse drüber streuen.

2014-01-28 14.39.43-2
Nun noch der letzte und doch schwierigste Schritt: Die BaconBomb muss gerollt werden, damit nicht herausfallen kann. Nach diesem Schritt geht die Bomb in den Kühschrank und darf noch etwas ruhen. Nach dem Ruhen einfach mit eurem Rub der Wahl einreiben und ab damit auf den Grill bei 130°C indirekt für ca 90min (bis KT: 70°C-75°C)

Tellerbild:
2014-01-28 20.21.13-1

GUTEN HUNGER!

Gyrossuppe à la Scuby

Mittwoch, November 27th, 2013

Wie ihr sicher schon im letzten Beitrag bemerkt habt, bin ich ein bekennender Suppen- und Eintopf-Fan, daher werde ich heute die Serie der Suppen/Eintöpfe fortführen und euch einen der vielen Wege zeigen, wie Gyrossuppe einfach und lecker geht…

Zutaten:
850g Gyrosfleisch (gewürzt)
1 gr. Dose Mais
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
600ml Sahne
1 Flasche Chillisauce
500g Balkansauce (Zigeunersauce)
1 Tüte Zwiebelsuppe
500ml Wasser

Zubereitung:
Das Gyrosfleisch in einer Pfanne mit etwas Fett anbraten. Nach dem Anbraten das Fleisch in einen ausreichen großen Topf (ca. 5-6 Liter Fassungsvermögen) geben und mit der Sahne auffüllen. Nun das Gemisch auf dem sich abkühlenden Herd leicht erhitzen, aber nicht zum kochen bringen. Sobald sich auch der Inhalt unseres Topfes abgekühlt hat, das Ganz für ca. 12 Stunden in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen. Nach dem Durchziehen kann nun die Paprika in kleine Würfel geschnitten werden und mit dem Gyros-Sahne-Gemisch gar gekocht werden. Nun die Zwiebelsuppe wie beschrieben zubereiten und mit in den Topf geben. Das Ganze nun für ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Nun können die restlichen Zutaten mit in den Topf gegeben werden und für ca. 1 Stunde simmern lassen.

Für alle pikanten Esser unter euch, einfach 1-2TL Sriracha-Sauce hinzugeben.

Guten Appetit!

2013-11-26 20.43.21   2013-11-27 15.50.12

2013-11-27 16.11.34   2013-11-27 16.11.14

Steckrübeneintopf à la Großmutter

Dienstag, November 26th, 2013

Der Winter hat Einzug gehalten. Der beste Zeitpunkt ein Rezept meiner Großmutter aus dem Ordner zu holen…
Heute gibt es Steckrübeneintopf.

Zutaten für ca 5l Eintopf:
1kg Schweinebauch ohne Knochen
1,5kg Möhren
1kg Kartoffel
6TL Brühe
Wasser
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Den Schweinebauch in Wasser gar kochen. Beim Kochen darauf achten, das genug Wasser im Topf ist um eine genügende Menge an Brühe zu erhalten. Danach die in Streifen geschnitten Steckrüben in der entstandenen Brühe mit den Möhren und Kartoffeln gar kochen. Nun die Brühe unterrühren. Beim Unterrühren darauf achten, dass die Kartoffel leicht zerdrückt werden, um dem Eintopf leicht anzudicken. Zum Schluss den Eintropf mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Am besten den Eintopf nun über Nacht ruhen lassen und erst am nächsten Tag nach erneutem Aufwärmen servieren!

Einfach, schnell und lecker!

2013-11-25 21.36.21

Zucker-Nacken Low&Slow

Samstag, November 23rd, 2013

IMG_2910

(mehr …)

Schweinerückensteaks nach Big Bob Gibson

Dienstag, September 3rd, 2013

16b9cfa66aed2c73bf80533034204a6b2db2915c

(mehr …)

Schweinegeschnetzeltes in Weißwein-Sahnesauce

Montag, September 2nd, 2013

Heute gibt es mal nichts vom Grill, DO, Wok oder Spieß… Heute wird ordinär im Topf gekocht…

Gericht des Tages ist Schweinegeschnetzeltes in Weißwein-Sahnesauce mit Ofenkroketten.

2013-09-02 17.01.15 2013-09-02 16.59.13

2013-09-02 17.45.51 2013-09-02 18.39.54

Zutaten:
1,5kg Schweinegeschnetzeltes
1 Gemüsezwiebel
500ml Weißwein halbtrocken
1000ml Sahne
200g Cherrytomaten
1 Dose Champignons in Scheiben
6 TL Brühe
3 1/2 TL Paprikapulver edelsüß2 TL Paprikapulver rosenscharf
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Currypulver
1 TL Knoblauchkranulat
1/2 TL Chilliflocken

Zubereitung:
Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in einem großen Topf mit Margarine an schwitzen, danach das Geschnetztelte hinzugeben und gut anbraten.
Sobald das Fleisch gut angebraten ist den Wein hinzugeben und für ca. 20 Minuten kochen lassen. Dabei die ersten 5Minuten ohne Deckel damit der der
Großteil des Alkohol verfliegen kann. Anschließen die Sahne und die Champignons hinzugeben und für weitere 20 Minuten köcheln lassen.
Zu guter Letzt das Geschnetzelte mit den Gewürzen abschmecken und die halbierten Cherrytomaten für eine fruchtige Note unterheben..

Guten Appetit!

American Ribs

Sonntag, Juni 23rd, 2013

DSCF1063 DSCF1071

Marinade:

– Öl
– Sojasauce
– Honig
– Apfelsaft
– Dosentomaten stückig
– Chillipulver
– brauner Rohrzucker
– Ketchup

Die Menge der einzelnen Zutaten kann variiert werden und individuell auf die Menge des Fleisches angepasst werden! Bei dieser Rezeptur kommt es nicht auf die Menge an! 😉

Zubereitung:

Die Ribs 12h – 24h in der Marinade ziehen lassen. Die Ribs werden auf dem Grill bei ca. 115°C bis zu einer Kerntemperatur von 85°C – 90°C gegrillt. Um den Ribs einen runden Geschmack zu geben kann in der ersten Stunde Räucherholz in die Glut gegeben werden. Ab der zweiten Stunden können die Ribs mit der Marinade gemobbt werden.