Beiträge, die mit ‘Ankerkraut’ gekennzeichnet wurden

Warmer Paprikasalat vom Grill

Sonntag, Januar 15th, 2017

Warmer Paprikasalat vom GrillEs wird mal wieder Zeit für eine Beilage : Warmer Paprikasalat vom Grill. Super einfache und auch noch schnelle Beilage vom Grill.
(mehr …)

Lammspieße

Sonntag, Oktober 9th, 2016

LammspießeIn Fulda auf der deutschen Grillmeisterschaft gab es viel zum Probieren, unter anderem auch meine Lammspieße. Mit nur insgesamt vier Zutaten ein schnelles und einfaches Rezept.
(mehr …)

Armer Ritter Slider

Sonntag, August 28th, 2016

Armer Ritter SliderArmer Ritter Slider, auch wenn sich einige Rezepte unwahrscheinlich kompliziert anhören, sind es aber meist die einfachen Dinge, die sich hinter solch gewaltigen Rezepten verstecken.

So wie dieses Rezept, welches ich bei der Steakschaft zubereitet habe.
(mehr …)

Erdbeeren Beef Ribs

Sonntag, Juli 31st, 2016

300516IMG_5690Es war mal wieder Zeit, dass ich Ribs mache, aber keine normalen Ribs, sonders Erdbeeren Beef Ribs aus dem GmG Davy Crockett.
(mehr …)

Gefülltes Schweinefilet

Sonntag, April 17th, 2016

Gefülltes SchweinefiletIch mag ja den kleinen „go anywhere“ von Weber. Er ist vielseitig einsetzbar und man kann recht viel mit ihm anstellen. So wie gefülltes Filet vom Schwein. Dieses Rezept ist aus einer spontanen Idee heraus entstanden, die ich direkt umgesetzt habe.
(mehr …)

Bauch mal gespießt

Sonntag, November 29th, 2015

IMG_2762Schweinebauch kann man in unterschiedlichen Varianten zubereiten. Wie wäre es mit einer gespießten Variante? Es ist schnell zuzubereiten und braucht wenig Vorbereitungszeit. Es sieht nicht nur optisch sehr gut aus, sondern schmeckt auch noch super.
(mehr …)

Beef Booster Ente

Freitag, Mai 1st, 2015

k-10

Inspiriert von Thorsten „MeMyself“ Brandenburg von bbqpit.de musste ich das Rezept der „Beef Booster Ente“ unbedingt ausprobieren; es hat sich tatsächlich gelohnt!

„Beef Booster“ ist der Name einer Fertigtrockengewürzmischung der Firma Ankerkraut. Das Fleisch; in diesem Fall Geflügel, sind Entenbrustfilets.

(mehr …)

Ein Puder zum Verfeinern

Mittwoch, April 29th, 2015

031014IMG_7750Rub´s gehören bekanntlich zu jedem Grillen/BBQ einfach dazu. Ein Rub kann mitunter ausschlaggebend über einen Sieg bei dem BBQ oder bei  Grillmeisterschaften sein. Die Meisterschaften sind ein gutes Stichwort, denn Thorsten Brandenburg, der Mitglied bei BBQ-Wiesel ist, hat mit eben diesem Team auf der deutschen Grillmeisterschaft 2014 in Schweinfurt, die Amateurebene regelrecht abgeräumt! In Zusammenarbeit mit „Ankerkraut“ hat er nun einen eigenen Rub Namens „Pit Powder“ kreiert und ich durfte es testen.

(mehr …)

Bruschetta Hackbraten

Sonntag, Februar 16th, 2014

Hallo,

wer schon mal ein Bruschetta zubereitet und gegessen hat, weiß wie lecker dieses ist.
Die Zusammenstellung von Tomaten, Mozzarella, frischen Basilikum, Knoblauch und anderen Gewürzen ist wirklich eine Komposition.

Ankerkraut bietet eine „Bruschetta Gewürzmischung“ welche ich direkt mal ausprobieren musste, aber nicht wie gewohnt auf einen Ciabatta, sondern in einem Hackbraten.

„Bruschetta Hackbraten“

Zutaten:
1 KG Gehacktes (halb&halb)
2 EL Olivenöl
2 EL Parniermehl
2 EL „Bruschetta Gewürzmischung“
eine große Zwiebel
ein Ei

eine gut vorgewässerte Holzplanke für den Hackbraten

Zubereitung:
Die „Bruschetta Gewürzmischung“ in eine kleine Schüssel geben, mit dem Olivenöl vermengen und für ca. 30 min. ziehen lassen.
In der Zwischenzeit das Gehackte in eine Schüssel geben, die klein gewürfelten Zwiebeln hinzufügen und alles mit dem Ei vermengen und immer mal wieder etwas Paniermehl hinzugeben.
Sofern die „Bruschetta Gewürzmischung“ nun im Öl schön durchgezogen ist, diese einfach zu dem Gehackten hinzufügen und ordentlich miteinander vermengen. Während des vermengen einfach immer mal wieder etwas Paniermehl hinzufügen, damit das Gehackte schön fest bleibt. Die Hackmasse nun für weitere 40 min. ruhen lassen.

Diese Zeit nutze ich immer um den Grill vorzubereiten. Gegrillt wird indirekt bei 180° C bis 200° C für ca. 45 min. Ist der Grill auf Temperatur, wird das Gehackte lediglich zu einem „Hackbraten“ geformt und auf die gut vorgewässerte Holzplanke gelegt. Jetzt wie oben beschrieben bei 180° C bis 200° C für ca. 45 min. indirekt grillen, fertig.

061013IMG_3059

Geschmacklich hat mich dieser „Bruschetta Hackbraten“ überzeugt und wird bestimmt nicht das letzte mal zubereitet. Die „Bruschetta Gewürzmischung“ von „Ankerkraut“ ist mehr als empfehlenswert und wird bei mir mit Sicherheit in weiteren Rezepten eine durchaus wichtige Rolle spielen.

euer Tobias

 

Nachoauflauf

Dienstag, November 12th, 2013

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch wieder eines meiner Lieblingsrezepte zeigen:

„Nachoauflauf“

Zutaten:
1kg gemischtes Hackfleisch
200g geriebener Gouda
100g passierte Tomaten
ca. 150g Nachos (gesalzen)
2 Jalapeno  (alternativ geht auch grüne Chilis)
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
2 EL Macho Muchacho (alternativ eine Gewürzmischung aus Paprika edelsüß, Zucker, Kreuzkümmel, Oregano, schwarzer Pfeffer, Chili, Piment und Knoblauch zusammen mischen)

Zubereitung:
Als erste die Jalapeno halbieren, entkernen und in dünne scheiben schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebeln klein schneiden. Die Tomaten etwas ankochen, würfeln und im Mixer mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer zerkleinern. Die Zwiebeln mit Olivenöl in einer Pfanne anbraten und das Hackfleisch hinzufügen. Alles für ca. 15 bis 20 min. bei starker Hitze und ständigem wenden anbraten. Jetzt auf mittlere Hitze verringern, den Knoblauch, die Jalapenos und die passierte Tomate hinzufügen. Jetzt nur noch die Gewürzmischung unterrühren und evtl. mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun den Grill für indirekte Hitze von 200° Grad vorbereiten.

In der Zwischenzeit lässt sich der Nachoauflauf gut vorbereiten:
Zunächst etwas Nachos auf dem Boden einer Feuerfesten Form verteilen, danach das Hackfleisch großzügig verteilen und etwas Gouda darüber verteilen um dann wieder von vorn mit den Nachos beginnen. Dies wiederholt sich ca. drei mal, zum Schluss das restliche Hackfleisch großzügig verteilen und mit Gouda bedecken.

Den Nachoauflauf nun für maximal 15 min. in den Grill geben, Fertig.

Schmeckt richtig gut und ist dabei wirklich schnell und einfach gemacht.
Viel Spaß beim nachmachen.

euer Tobias