Beiträge, die mit ‘Apfel’ gekennzeichnet wurden

Man on a Mission! 3, 2, 1!

Sonntag, Juli 6th, 2014

Es begab sich am Freitag, dass mir bewusst wurde, dass Sonntag nichts größeres anliegt und ich beschloss, dass das doch eine gute Gelegenheit wäre mal wieder ein bisschen was aufwendigeres zu grillen. Also ging es Freitag erstmal los mit der Suche nach Ideen. Mir wurde schnell klar, dass mein letzter Ribs Versuch zum einen bereits einige Zeit her war, zudem waren es keine klassischen 3-2-1 Ribs und darüber hinaus wollte mein frisch erstandenes Zubehör vom alten Schweden auch mal eingeweiht werden. Der Plan stand also. Zu Hause angekommen wurden schnell die nötigen Zutaten erfasst. Magic Dust war noch genug da, alle Zutaten für eine BBQ Sauce zum Glasieren ebenfalls. Fehlten also nur die Ribs und der Apfelsaft für Phase 2. Auf Grund des anstehenden Deutschland-Spiels beschloss ich die Dinge am Samstag früh zu kaufen… (mehr …)

Zucker-Nacken Low&Slow

Samstag, November 23rd, 2013

IMG_2910

(mehr …)

Schweinerückensteaks nach Big Bob Gibson

Dienstag, September 3rd, 2013

16b9cfa66aed2c73bf80533034204a6b2db2915c

(mehr …)

American Ribs

Sonntag, Juni 23rd, 2013

DSCF1063 DSCF1071

Marinade:

– Öl
– Sojasauce
– Honig
– Apfelsaft
– Dosentomaten stückig
– Chillipulver
– brauner Rohrzucker
– Ketchup

Die Menge der einzelnen Zutaten kann variiert werden und individuell auf die Menge des Fleisches angepasst werden! Bei dieser Rezeptur kommt es nicht auf die Menge an! 😉

Zubereitung:

Die Ribs 12h – 24h in der Marinade ziehen lassen. Die Ribs werden auf dem Grill bei ca. 115°C bis zu einer Kerntemperatur von 85°C – 90°C gegrillt. Um den Ribs einen runden Geschmack zu geben kann in der ersten Stunde Räucherholz in die Glut gegeben werden. Ab der zweiten Stunden können die Ribs mit der Marinade gemobbt werden.

Pulled Pork

Sonntag, Juni 23rd, 2013

2013-06-11 14.25.14

Rub:

– 5-6 El brauner Zucker
– 2-3 EL Paprika edelsüß
– 2 EL Paprika scharf
– 1 EL Oregano getrocknet
– 1 EL Thymian getiocknet
– 1 El Zwiebelgranulat
– 1 EL Knobauchgranulat
– 2 TL Ingwerpulver
– 1 TL Pfeffer frisch gemahlen
– 0,5 TL Korianderpulver
– 0,5 TL Zimt

Mob:

– 150ml Wasser
– 150ml Apfelessig
– 150ml Apfelsaft
– 2 EL Tomatenmark

Zubereitung:

Vor dem Auftragen des Rubs das Fleisch mit mittelscharfem Senf und süßen Senf gut einreiben um dem Rub eine Haftgrundlage zu geben. Nach dem Auftragen des Rubs, das Fleich gut in Frischhaltefolie einwickeln und dem Fleisch mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ruhe gönnen.
Das Fleisch indirekt auf dem Grill bei 105°C – 115°C bis zu einer Kerntemperatur von 95°C grillen. Während des Grillens ist zu beachten, dass das Fleich nur innerhalb der ersten zwei Stunden geräuchert werden sollte. Ab der dritten Stunde sollte der Mob alle 3-4 Stunden auf das Fleisch aufgetragen werden um ihm eine schöne Farbe zu geben.

Apfel-Marzipan-Röllchen

Montag, Mai 27th, 2013

k-18

(mehr …)

Ribs vom Grill Dome: Vergleich 3-2-1 vs. 4-0-1 vs. 5-0-1

Donnerstag, Dezember 27th, 2012

Gestern habe ich 3 Stränge Ribs aufgetaut und drei verschiedene Zubereitungsarten ausprobiert:

3-2-1
4-1-1
5-0-1

BBGRibs15

Doch was bedeuten diese Zahlenspiele eigentlich? (mehr …)

Schaumburger Rolle (17.06.2012)

Donnerstag, Juni 21st, 2012

Hiho,

vor einiger Zeit an meinem Männerwochenende probierte ich mal die Schaumburger Rolle aus.

Mit der Schaumburger Rolle gewannen Smokey & The Char-Grillers 2007 die Kategorie „Bratwurst“ bei der Schaumburger Grillmeisterschaft.

Heute habe ich sie mit meiner Frau nochmal gebaut, weil es mir richtig gut geschmeckt hat.

Wir haben 5 Rollen gebaut und brauchten dafür

5 Bratwürste (Thüringer Rostbratwurst, Goldgriller o.ä.)
5 Wraps (Tortilla-)
250 g Rucola
5 Scheibe/n Ananas, frisch, dünn
100 ml Sauce (Honig-Senf-Sauce), gekauft oder selbst gemacht
125 ml Apfelsaft
125 ml Ahornsirup
5 EL, gest. Puderzucker
Zimt
Chiliflocken (ich nahm Chilipulver)

Zutatenliste

(mehr …)

Chicken Nuggets mit Curry-Sauce (28.04.2012)

Samstag, April 28th, 2012

Heute gab es selbstgemachte Chicken Nuggets mit einer Curry-Sauce.

Am Vortag habe ich die Sauce angerührt nach diesem Rezept

340 ml Apfelmus
1 TL Essig
2 TL Tomatenmark
1 TL Harissa-Paste
2 EL Ketschup
2 EL Honig
1 EL Zucker
1 TL Salz
2-3 EL Curry-Pulver
100 ml Wasser

(mehr …)