Beiträge, die mit ‘Curry’ gekennzeichnet wurden

Erdbeer BBQ Sauce

Sonntag, Juli 24th, 2016

Erdbeer BBQ SauceSelbstgemachte Saucen mag ich besonders gerne, auch wenn es wirklich sehr gute zu kaufen gibt. Ich bin eher der Fruchtige, deswegen lag es auch nahe, dass ich mich einmal an einer Erdbeer BBQ Sauce versuche.
(mehr …)

Currywurst Schranke Burger

Sonntag, März 13th, 2016

Currywurst Burger SchrankeIhr lest richtig, denn in diesem Beitrag möchte ich Euch gerne einen
Currywurst Schranke Burger zeigen. Currywurst kennt jeder von uns und wird oft mit Pommes Rot/Weiß gegessen und ich liebe die sogenannte „Mantaplatte“. Warum also nicht daraus einen Burger machen?
(mehr …)

Red Curry meets Mangal

Dienstag, Februar 23rd, 2016

k-P1270149

(mehr …)

Tutti Frutti Schweinerei / Fruchtiger Lachsbraten

Freitag, März 27th, 2015

k-P1230281

(mehr …)

Moesta Kokos Curry

Mittwoch, März 25th, 2015

Nachdem ich den „Wok´n BBQ“ von „Moesta-BBQ“ aufgebaut hatte, musste dieser auch direkt ausprobiert werden.

260714IMG_6753Wir lieben die asiatische Küche und haben aus diesem Grund auch eine seperate Wok-Kochstelle in unserer Küche. Der „Wok´n BBQ“ ist hierzu eine wirkliche Bereicherung in unserem Outdoorbereich.

Aber hier nun das Rezept zum „Moesta Kokos Curry“. Das Rezept ist aus der „Was haben wir noch da“-Idee entstanden.

(mehr …)

Chili-Cheese-Burger

Sonntag, Oktober 13th, 2013

P1030811

Es war wieder Burgertime im Täle und es gab leckere Chili-Cheese-Burger.

(mehr …)

Schweinegeschnetzeltes in Weißwein-Sahnesauce

Montag, September 2nd, 2013

Heute gibt es mal nichts vom Grill, DO, Wok oder Spieß… Heute wird ordinär im Topf gekocht…

Gericht des Tages ist Schweinegeschnetzeltes in Weißwein-Sahnesauce mit Ofenkroketten.

2013-09-02 17.01.15 2013-09-02 16.59.13

2013-09-02 17.45.51 2013-09-02 18.39.54

Zutaten:
1,5kg Schweinegeschnetzeltes
1 Gemüsezwiebel
500ml Weißwein halbtrocken
1000ml Sahne
200g Cherrytomaten
1 Dose Champignons in Scheiben
6 TL Brühe
3 1/2 TL Paprikapulver edelsüß2 TL Paprikapulver rosenscharf
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Currypulver
1 TL Knoblauchkranulat
1/2 TL Chilliflocken

Zubereitung:
Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in einem großen Topf mit Margarine an schwitzen, danach das Geschnetztelte hinzugeben und gut anbraten.
Sobald das Fleisch gut angebraten ist den Wein hinzugeben und für ca. 20 Minuten kochen lassen. Dabei die ersten 5Minuten ohne Deckel damit der der
Großteil des Alkohol verfliegen kann. Anschließen die Sahne und die Champignons hinzugeben und für weitere 20 Minuten köcheln lassen.
Zu guter Letzt das Geschnetzelte mit den Gewürzen abschmecken und die halbierten Cherrytomaten für eine fruchtige Note unterheben..

Guten Appetit!

Bratwurst mit selbstgemachter Currysauce auf Pflaumenbasis

Mittwoch, Juni 5th, 2013

k-09

(mehr …)

Chicken-Nuggets mit Curry-Sauce

Mittwoch, Mai 22nd, 2013

k-Titelbild

(mehr …)

Asiasteak vom Rind mit Currykartoffeln

Sonntag, Oktober 14th, 2012

Hallo zusammen,

habe mal wieder ein neues Rezept für euch.

Asiasteak vom Rind mit Currykartoffeln

Zutaten für 4 Personen:
800g Rinderfilet in a 200g Stücke schneiden
500g bis 700g kleine festkochende Kartoffeln

Für die Marinade der Steaks:
5 EL Sojasauce
3 EL Erdnussöl
2 EL Fischsauce
2 EL Brauner Zucker
etwas Zichuan Pfeffer und Salz zum abschmecken

Marinade für die Currykartoffeln:
4 EL Pflanzliches Öl
2 TL Currypulver
1 TL Salz
1 TL Sichuanpfeffer

Aluminiumfolie

Zubereitung:
Das Rinderfilet in gleiche a 200g Stücke schneiden und beiseite legen.
Für die Steakmarinade alle Zutaten in einer etwas größere Schüssel solange verrühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
Danach mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Steaks 30 min. vor dem Grillen in der Schüssel mit der Marinade ziehen lassen.

In der Zwischenzeit kann man gut die Currykartoffel vorbereiten.
Hierzu das Öl mit Currypulver, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel so lange verrühren, bis sich das Salz etwas aufgelöst hat. Nun die Kartoffeln ordentlich säubern (Schale kann ruhig dran bleiben) je nach Größe vierteln oder halbieren und in eine Schüssel legen. Jetzt die Marinade für die Kartoffeln hinzufügen. Die Kartoffeln in der Schüssel so verrühren, bis die Marinade überall an die Kartoffeln gekommen ist.
Die Kartoffeln können in einen selbstgebauten Aluminium Beutel und werden indirekt bei ca. 150° für ca. 30 min. gegart.

Die Steaks kurz vor Ende der Kartoffel Garzeit wie gewohnt bei mittlerer direkter Hitze beidseitig 3 min. grillen. Fertig.

http://www.youtube.com/watch?v=GGMqv3aeNsI

Viel Spaß beim nachgrillen.

euer Tobias