Beiträge, die mit ‘getrocknete tomaten’ gekennzeichnet wurden

Fleischlasagne Vanilla Style

Samstag, Dezember 12th, 2015

k-P1260422_ji

(mehr …)

Italienischer Nudelsalat

Sonntag, Juni 23rd, 2013

Eine gute Beilage bei den sommerlichen Temperaturen ist immer ein ansprechender Salat. Hier nun eine sehr zu empfehlende Kreation aus dem Lande der Pizzabäcker…. 😉

454513-960x720-italienischer-nudelsalat-la-lisa

Zutaten für 4 Personen:

– 250g Penne Rigate
– 200g Morzarella
– 150g getrocknete Tomaten
– 150g Rucola
– 150g Parmaschinken
– 50g Pinienkerne
– 1 Zehe Knoblauch
– 70ml Olivenöl
– 3 EL Balsamico o. Balsamico-Creme
– 1 TL Basilikumpesto
– 1 TL Senf
– 1 TL Honig
– Parmesan
– Salz
– Pfeffer

Zubereitung:

Die Nudel in Salzwasser al dente kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen und auskühlen lassen. Die Pinienkerne ohne Fett bräunen, dann den Rucola waschen, und zerkleinern. Die getrockneten Tomaten und den Mozzarella abtropfen lassen und würfeln. Den Schinken in mundgerechte Stücke zupfen. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, vorsichtig durchmischen, salzen und pfeffern. Für das Dressing Öl, Balsamicocreme, die gepresste Knoblauchzehe, das Pesto, den Senf und den Honig miteinander verrühren.
Das Dressing erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben. Alles noch einmal gut durchmischen und mit dem Parmesan (Menge nach Geschmack) garnieren.

Ein besonderer Dank für dieses Rezept an Lisa50 von Chefkoch.de

Schlemmerbutter

Donnerstag, Juni 20th, 2013

Hier mein Rezept für die Schlemmerbutter. Die Butter passt ideal zu allen Fleischsorten und natürlich auch auf das Baguette…

2013-06-20 15.02.59

Zutaten:

– 250g Butter (weich)
– 1/2 Zwiebel
– 4 getrocknete Tomaten (feingehacken)
– 1 Knoblauchzehe (gepresst)
– 1 TL Thymian (getrocknet)
– 1/2 TL Chilliflocken
– 1 TL Oregano
– 1 TL Paprikapulver edelsüß
– 1/2 TL Rosmarin
– 6-10 Blätter Basilikum (fein gehackt)
– Olivenöl

Zubereitung:

Die Butter langsam weich werden lassen und mit allen Zutaten gut vermengen. Am besten klappt das Vermengen mit der Hand, da dann noch etwas wärme abgegeben wird und die Butter sich deutlich besser mit den Zutaten vermengt, als wenn man die Gabel oder den Löffel nehmen würde. Nach dem Vermengen, die Butter zum Aushärten in den Kühlschrank stellen.