Beiträge, die mit ‘GT’ gekennzeichnet wurden

Black Angus Porterhouse

Sonntag, September 18th, 2016

Black Angus Porterhouse Klaus von Klausgrillt hatte sich angekündigt und ich wollte ihm ein Black Angus Porterhouse kredenzen, was ihm hoffentlich gefallen würde. Ich meine, Klaus liebt Fleisch, da konnte ich aus dem Vollen schöpfen, was ich auch gemacht habe.
(mehr …)

The small orange Egg

Freitag, Juli 22nd, 2016

Moin,

gestern habe ich durch Zufall einen netten Clip im Internet zum Eigenbau des berühmten „The Big Geen Egg“ gesehen und konnte der Versuchung nicht widerstehen für knapp 30 EUR so ein Ding auch zu besetzten…
Gesagt, getan… Auf zum Baumark… Auf der Liste standen

2x Tontopf (groß)
6x Tontopf (mini)
2x Küchenrost
4x Winkel

Das Ganze dann zusammengebaut und mit Alufolie ausgekleidet und schon war er fertig… Sicher jetzt kommt das Finetuning wie ein neuer Griff, bessere Abdeckung etc, aber für den Anfang und nur 30 Minuten Arbeitzeit lief der Neue schon besser als gedacht…

Die ersten beiden Tests ergaben 6h konstante Temperatur von 180°C (ohne Wasserschale) und 130°C (mit Wasserschale)…

Was will man mehr!

K1024_2016-07-21 19.18.52 K1024_2016-07-21 19.18.57 K1024_2016-07-21 19.19.08 K1024_2016-07-21 19.19.23 K1024_2016-07-21 19.19.42 K1024_2016-07-21 19.34.25 K1024_2016-07-21 19.36.46 K1024_2016-07-21 19.52.02

Bloggerevent der Kohle-Manufaktur

Mittwoch, Juni 29th, 2016

Ich mag es nicht, wenn irgendwelche Firmen per Email um Gastbeiträge auf meinem Blog bitten.

Umso mehr war ich angetan von einer Einladung der Kohle-Manufaktur ins Alte Mädchen nach Hamburg. (mehr …)

OeTTINGER Bier naturtrüb

Freitag, Mai 13th, 2016

Dass die bayriscOeTTINGER Bier Malz und naturtrübhe Brauerei OeTTINGER die meistverkaufte Biermarke in Deutschland ist, müsste seit meinem letzten Blogpost zu OeTTINGER bekannt sein. OeTTINGER kommt auf eine Verkaufsmenge von weit über 10 Millionen Hektolitern. Das ist wahrlich eine sehr große Menge.
(mehr …)

Riplett Marinade

Sonntag, Februar 21st, 2016

Hallo zusammen,

nach sehr langer Zeit gibt es auch von mir mal wieder etwas neues zu lesen..
Trotz des doch sehr schlechten Wetter wird heute der Grill raus geholt und eine neue Marinade ausprobiert…

Die Marinade ist eine Mischung aus Rip und Kotelett Marinade, daher auch der ungewöhnliche Name.

Für die Riplett Marinade benötigt ihr:

  • 1 große Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 100 ml Sojasauce
  • 100 ml Balsamico, hell
  • 5 TL Honig
  • 4 TL Ketchup
  • 4 TL Senf
  • 1 EL Worcestershiresauce
  • 1 TL Cayennepfeffer

Das ganze mit dem Fleisch vermengen und für gute 12-24h ziehen lassen.

Fleischlasagne Vanilla Style

Samstag, Dezember 12th, 2015

k-P1260422_ji

(mehr …)

Schweinefilet mit Bananen/Orangen Chutney

Freitag, Juni 19th, 2015

k-P1240317

(mehr …)

Tutti Frutti Schweinerei / Fruchtiger Lachsbraten

Freitag, März 27th, 2015

k-P1230281

(mehr …)

Man on a Mission! 3, 2, 1!

Sonntag, Juli 6th, 2014

Es begab sich am Freitag, dass mir bewusst wurde, dass Sonntag nichts größeres anliegt und ich beschloss, dass das doch eine gute Gelegenheit wäre mal wieder ein bisschen was aufwendigeres zu grillen. Also ging es Freitag erstmal los mit der Suche nach Ideen. Mir wurde schnell klar, dass mein letzter Ribs Versuch zum einen bereits einige Zeit her war, zudem waren es keine klassischen 3-2-1 Ribs und darüber hinaus wollte mein frisch erstandenes Zubehör vom alten Schweden auch mal eingeweiht werden. Der Plan stand also. Zu Hause angekommen wurden schnell die nötigen Zutaten erfasst. Magic Dust war noch genug da, alle Zutaten für eine BBQ Sauce zum Glasieren ebenfalls. Fehlten also nur die Ribs und der Apfelsaft für Phase 2. Auf Grund des anstehenden Deutschland-Spiels beschloss ich die Dinge am Samstag früh zu kaufen… (mehr …)

Willkommen auf meinem Grill-Blog

Montag, Juni 30th, 2014

Hallo lieber Besucher,

mein Name ist Lars, bin Baujahr ’81 und ich wohne in Korschenbroich, was zwischen Düsseldorf und der niederländischen Grenze liegt. Wie man der Seite entnehmen kann ist die Kunst der Grillführung eine meiner Leidenschaften. Die allgemeine deutsche Grillbegeisterung hat mich dabei schon in jungen Jahren gepackt. Geblendet von dem was man in Deutschland landläufig unter „grillen“ versteht gab es auch für mich jahrelang nur Kotelett, Bauch, hier mal ein Spieß und an hohen Feiertagen mal ein Steak. Alles ohne Deckel über günstiger Discounter-Kohle und fertig war das tote Tier.

Seit nunmehr ca. einem Jahr hat sich jedoch für mich ein Vorhang geöffnet, durch den sich mir eine komplett neue Welt eröffnet hat. So begab es sich dazu, dass mein Schwiegervater in spe einen Broil King Monarch geschenkt bekam, long story short, mittlerweile steht das Gerät als Dauerleihstellung bei uns bis wir nach unserer Hochzeit endlich mit eigener Hardware nachrüsten.

Nichtsdestotrotz bemühen wir uns auch heute schon immer wieder nette Leckereien vom Grill zu zaubern, welche ich hier in der kommenden Zeit der Öffentlichkeit vorführen werde

Flame on!