Beiträge, die mit ‘Holz’ gekennzeichnet wurden

Caipirinha-Lachs von der Planke

Dienstag, August 26th, 2014

Nach langer Zeit habe ich es heute auch mal wieder geschafft den Grill an zuwerfen.

Schon lange wollte ich mal Lachs machen und habe mir direkt ein nettes Rezept gesucht…

Zutaten:
800g Lachs mit Haut
2-4 cl Weißer Rum
Olivenöl
3 Limette (Bio)
4 El brauner Rohrzucker
Fleur de Sel
Pfeffer aus der Mühle
Zedernholzbrett von Weber

Zu erst die Planke in Wasser mindestens 2 Stunde einweichen und den Grill für direkte sowie indirektes Grillen vorbereiten.

Marinade:
2-4 cl weißer Rum, Olivenöl, Pfeffer, Salz, 4 EL brauner Zucker, 2 cl Limettensaft und –abrieb miteinander verrühren.

Lachs:
Eventuelle Gräten aus dem Lachsfilet entfernen. Dann das vorbereitete Lachsfilet mit zwei Limonenreihen (nicht auf der Hautseite)  mittig auf das Lachsfilet legen und mit dem Rohrzucker bestreuen. Das eingeweichte Brett bei direkter Hitze auf den Grill legen und den Deckel schließen, bis sich nach 5 – 10 Minuten Rauch entwickelt und das Holz im Grill Geräusche (leichtes Knallen) von sich gibt.

Dann das vorbereitete Lachsfilet mit der Hautseite nach unten darauf legen. Den Deckel schließen und indirekt (bei max. 120 °C)  weiter grillen (Eiweis darf nicht aus dem Lachs austreten). Lachsfilet mit der Marinade 2-3 Mal bepinseln.

Nach 20 – 25 Minuten den Lachs vom Grill nehmen und servieren.

Gutes Gelingen!

DSCF1011 DSCF1010 DSCF1004 DSCF1003 DSCF1002 DSCF1001

Rezept

Pangasiusfilet in Buchenholzfurnier

Sonntag, August 3rd, 2014

Pangasiusfilet

Hier geht es zur Rezept Fotostrecke oder wie ich sage zur Bauanleitung: Pangasiusfilet in Buchenholzfurnier

Holzfällermarinade

Freitag, Juni 6th, 2014

Hallo zu Beitrag  2 am heutigen Tage…

Da das Wetter schön ist, macht das Grillen gleich viel mehr Spaß. Heute habe ich mich mal an einer neuen Marinade gemacht…

Zutaten:

– 4 Knoblauchzehen
– 0,33l Starkbier
– 4 EL Brauner Zucker
– 4 EL Worchestersauce
– 4 EL schwarzer Pfeffer
– 2 EL Öl

Zubereitung:
Die Knoblauchzehen pressen und mit allen anderen Zutaten vermengen und gut durchmischen.

Am besten passt ein gutes Schweinekotelett oder ein Holzfällersteak zu dieser  Marinade. Die Marinade einfach für ein paar Stunden auf das Fleisch einwirken lassen und genießen!

2014-06-06 20.08.55-2

Salzbraten von der Rotisserie mit Kartoffelgratin

Samstag, März 1st, 2014

IMG_4618

(mehr …)

Grillbriketts von mcbrikett.de

Freitag, Februar 7th, 2014

IMG_4511

(mehr …)

ROME Stockbrot Stock

Mittwoch, Januar 15th, 2014

IMG_4108

(mehr …)

Grillbag von KM Fire & Lighters

Sonntag, Januar 5th, 2014

IMG_4273

(mehr …)

Rome Cookware Waffeleisen

Montag, Dezember 23rd, 2013

IMG_4091

(mehr …)

Der Eastfrisian Style Burger

Samstag, Juli 27th, 2013

So, dann werde ich jetzt mal versuchen meinen ersten Blog zu schreiben. Eigentlich ist das Wetter heute nicht wirklich nach BBQ….es ist derzeit extrem schwül bei uns. Aber die Lust auf einen Burger ist eben doch größer.

Also waren wir um die Mittagszeit schnell los um die Zutaten für den Eastfrisian Style Burger zu besorgen (2 Personen).

700g Rinderhackfleisch (habe etwas mehr Patty´s gemacht)

2 Zwiebel

1 Gurke

2 Tomaten

1 Eisbergsalat

Bacon

Chesterscheiben

Burgerbrötchen

Salz und Pfeffer

Ketchup, Senf, Mayonaise und Remoulade sollte jeder im Kühlschrank haben.

 

Ich habe nun also die Zwiebel in ganz feine Würfel geschnitten um sie dann mit dem Rinderhackfleisch, Salz und Pfeffer schön vermengt. Anschließend habe ich daraus ca 1 cm dicke und dem Brötchen entsprechend Breite Patty´s geformt. Ab in den Kühlschrank. Und was trinkt der Ostfriese in der Zwischenzeit…na klar, ein leckeres sehr gut gekühltes Jever Pilsener.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen den Smoker auf Temperatur zu bringen…okay, bei dem Wetter heute brauchte man dazu kein Feuer…war ja heiß genug…aber ich will ja den Rauchgeschmack…also los. Mit etwas Buchenholzkohle und schönen Buchenscheiten den Smoker auf 180 Grad gebracht…und Buchenholz riecht Klasse.

Also ab in die Küche und die Patty´s holen. Alle rauf auf den Rost und Deckel zu….hmmm, dieser Duft. Man sollte ihn neben unserer Luft in Dosen verkaufen. Nun haben die Patty´s also ca. 13 Minuten Zeit sich zu erwärmen, um dann, und deswegen heißt er Eastfrisian Style Burger, einen kleinen Krümmel Torf ins die Feuerkammer zu legen. Ach ja, den Käse sollten wir auch nicht vergessen. Das ganze lassen wir nochmals 2 Minuten auf dem Grill….und dann haben wir ein fantastisches Geschmackserlebnis.

Yummi-Rolle mit Pulled Pork

Samstag, August 25th, 2012

(mehr …)