Beiträge, die mit ‘Kaffee’ gekennzeichnet wurden

Kaffee Kakao Chili aus dem Weber Dutch Oven

Sonntag, August 16th, 2015

160715IMG_1514Vor Kurzem war ich in Berlin beim #grilltank von Weber, wo neben mir noch neun weitere Blogger etwas zubereitet haben. Was ich an diesem Tag gemacht habe, möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Solltet Ihr den Beitrag vom #grilltank noch nicht kennen, verlinke ich ihn Euch noch einmal unten am Artikelende. Aber nun zu meinem Rezept, dem „Kaffee Kakao Chili„.
(mehr …)

Kakao Kaffee BBQ Sauce

Dienstag, August 20th, 2013

Hallo zusammen,

anhand der Überschrift lässt sich erkennen, dass ich euch gerne meine neue BBQ Saucenkreation zeigen möchte:

„Kakao Kaffee BBQ Sauce“

Die Zusammenstellung ist wirklich denkbar einfach.

Zutaten:
125ml starken Kaffee
125ml Ketchup
1 EL Worcestersoße
1 EL Apfelessig
1 EL Kakaopulver
1 EL brauner Rohrzucker
1 EL Zwiebelgranulat
1 EL Knoblauchgranulat
1 TL Cayennepfeffer

Zubereitung:
Zunächst den Kaffee und alle Trockenzutaten in einem Topf verrühren.
Danach die restlichen Flüssigzutaten hinzufügen und für ca. 10 min. auf kleiner Stufe köcheln lassen. Das war es, wirklich sehr einfach und auch richtig lecker wie ich finde.

Die Sauce passt sehr gut zu Beefribs oder sogar auf einem „Beef Brisket„. Die Kombination aus Kaffee und Kakao passt aus meiner Sicht wirklich sehr gut.
Wer es nicht so scharf mag, der nimmt nur einen halben TL Cayennepfeffer, da dieser wirklich „Wums“ hat auf der „kleinen Menge“.

Probiert sie mal aus, ich finde die Sauce wirklich sehr gut.

euer Tobias

Scharfe Chinesische Honigentenbrust mit Aroma Curry Reis

Sonntag, Juli 8th, 2012

[yt]EerkDK3f9vg[/yt]

Zutaten:
frische Entenbrust (pro Person eine Entenbrust)
1 Tasse (ca. 300g) Basmati-Reis (sollte bei 4 Personen reichen)
1 Apfel
1 Zwiebel
1 Dose gewürfelte Ananas (den Saft aufbewahren)
2 – 3 EL Currypulver
Etwas Salz und Pfeffer zum abschmecken

Für die Marinade:
6 EL helle SojaSauce
5 EL Sesam Öl
6 – 8 EL Honig
2 TL Samba Oelek (bei mehr schärfe 3 – 4 EL)
wer es mag 2 -3 EL von meinem Asiarub –
(Rezept in einem separatem Video und auf meiner Seite)

Zubereitung:
Die Entenbrust sollte auf der Hautseite Rautenförmig eingeschnitten werden.
Für die Marinade nehmen wir eine etwas höhere Schüssel und fügen dort alle Zutaten hinein und verrühren alles so lange miteinander, bis sich der Honig aufgelöst hat.
Nun die Entenbrust in der Marinade für 30 min. ziehen lassen.

Die Entenbrust ist nun von der Marinade durchgezogen und wird vorab mit der Hautseite und dann mit der Fleischseite über direkter Hitze (ca. 150°) für jeweils 3 min. angebraten. Danach für 15 – 20 min. bei ca. 150° – 160° indirekt weiter garen (Kerntemperatur sollte nicht mehr wie 70° haben). Nun die Entenbrust in Aluminiumfolie für 3 min. ruhen lassen.

Kommen wir nun zum Aromareis.
Dazu schneiden wir die Zwiebel in kleine Würfel, den Apfel in etwas größere Würfel und lassen die Ananasstücke in einem extra Gefäß abtropfen. Bedenkt, dass wir etwas Ananassaft für die Zubereitung des Reises benötigen. Den Basmati-Reis kocht ihr am besten vorher wie gewohnt.
Die Zwiebeln mit etwas Öl nach Wahl glasig anbraten, dann den geschnittenen Apfel hinzufügen und weiter anbraten. Nun die Ananas hinzufügen und alles ordentlich verrühren.
Danach den Reis unterheben und das Currypulver gut verteilen und unterrühren. Wir fügen nun 1 – 2 EL vom Ananassaft hinzu und verrühren alles miteinander und stellen den Reis erst mal bei Seite.
Den Reis in einer kleinen Kaffee Tasse drücken, diese über einen Teller stürzen und die Entenbrust in dünne Streifen schneiden und gefächert danebenlegen. Als Soße eignet sich Ketjap-Manis. Diese etwas über die Entenbrust und den Reis verteilen. Fertig.