Beiträge, die mit ‘Schweinebauch’ gekennzeichnet wurden

Bauch mal gespießt

Sonntag, November 29th, 2015

IMG_2762Schweinebauch kann man in unterschiedlichen Varianten zubereiten. Wie wäre es mit einer gespießten Variante? Es ist schnell zuzubereiten und braucht wenig Vorbereitungszeit. Es sieht nicht nur optisch sehr gut aus, sondern schmeckt auch noch super.
(mehr …)

Steckrübeneintopf à la Großmutter

Dienstag, November 26th, 2013

Der Winter hat Einzug gehalten. Der beste Zeitpunkt ein Rezept meiner Großmutter aus dem Ordner zu holen…
Heute gibt es Steckrübeneintopf.

Zutaten für ca 5l Eintopf:
1kg Schweinebauch ohne Knochen
1,5kg Möhren
1kg Kartoffel
6TL Brühe
Wasser
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Den Schweinebauch in Wasser gar kochen. Beim Kochen darauf achten, das genug Wasser im Topf ist um eine genügende Menge an Brühe zu erhalten. Danach die in Streifen geschnitten Steckrüben in der entstandenen Brühe mit den Möhren und Kartoffeln gar kochen. Nun die Brühe unterrühren. Beim Unterrühren darauf achten, dass die Kartoffel leicht zerdrückt werden, um dem Eintopf leicht anzudicken. Zum Schluss den Eintropf mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Am besten den Eintopf nun über Nacht ruhen lassen und erst am nächsten Tag nach erneutem Aufwärmen servieren!

Einfach, schnell und lecker!

2013-11-25 21.36.21

Selbst gemachter Bacon

Montag, Februar 11th, 2013

Hallo zusammen,

Diesmal möchte ich euch zeigen, wie man Bacon selber macht.
Hierzu ist ein Smoker, ein Wassersmoker oder ein Kugelgrill sehr gut geeignet.
gesmokt/gegrillt wird bei ca. 110° Grad.

Die Zutaten:
Für die Pökellake:
2 L Wasser (Raumtemperatur)
75g Salz
175g Honig
150 ml Zuckerrübensirup
1 TL Pökelsalz
2 TL schwarzer Pfeffer (grob gestoßen)

Etwas Kirschholz oder Ahorn zum räuchern.
und
2 KG Schweinebauch (ohne Schwarte)

Zubereitung:
Alle Zutaten für die Pökellake in einer Schüssel so lange vermischen, bis sich das Salz aufgelöst hat.

Den Schweinebauch gründlich Waschen und trocknen.

Nun den Schweinebauch in einer Schwedenschale platzieren und die Pökellake drüber gießen. Die Schale mit ausreichend Alufolie luftdicht einpacken und für 36 Stunden in den Kühlschrank kalt stellen.

Den Schweinebauch evtl. nach der Hälfte der Zeit wenden, ist aber nicht nötig.Name:  857371_420147054736510_149729980_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  61,3 KB

Name:  819354_420147094736506_1976613548_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  90,0 KB

Name:  812657_420147134736502_768778941_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  51,0 KB

Name:  858556_420147171403165_850399406_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  42,0 KB

Name:  812665_420147311403151_1393121851_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  36,4 KB

Name:  812562_420147341403148_329645026_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  56,6 KB

Name:  792205_420147404736475_2094167978_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  54,7 KB

Name:  858135_420147428069806_731678500_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  53,0 KB

Nach 36 Stunden den Schweinebauch aus der Schwedenschale befreien und gründlich abwaschen. Die Pökellake kann weg gegossen werden.

Jetzt kann der Grill schön auf 110° einregelt werden. Erst wenn er die Temperatur erreicht hat kommen das Holz und der Schweinebauch drauf.

Nach drei Stunden unter permanenten Rauch ist der „Bacon“ dann fertig.
Name:  856645_421868014564414_361293266_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  69,8 KB

Name:  812700_421867907897758_624444317_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  63,8 KB

Name:  859354_421868024564413_1405047267_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  67,7 KB

Name:  861178_421868004564415_1837693603_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  49,4 KB

Nach einer Stunde:
Name:  812829_421868107897738_1840488223_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  58,6 KB

Nach 1 1/2 Stunden:
Name:  856536_421868124564403_1305766321_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  48,1 KB

Nach Zwei Stunden:
Name:  860937_421868177897731_54637703_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  64,1 KB

Nach drei Stunden:
Name:  859320_421868261231056_683170688_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  66,3 KB

Fertig, hier nun noch ein Paar Bilder vom Anschnitt:
Name:  857379_421868501231032_1894805613_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  81,2 KB

Name:  860554_421868351231047_1585240270_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  66,4 KB

Habe hier mal ein Paar Streifen kurz in der Pfanne angebraten:
Name:  857882_421868481231034_1068119984_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  67,9 KB

Name:  526887_421868534564362_1768705791_n.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  73,1 KB

Name:  535803_421868567897692_1769370845_n.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  64,8 KB

Den Rest habe ich eingefroren, man(n) weiß ja nie 🙂
Name:  858856_421868607897688_1277766737_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  45,0 KB

Name:  857628_421871067897442_568214394_o.jpg<br />
Hits: 4<br />
Größe:  39,7 KB

Fazit:
Er war angebraten schon ein Genus, aber aus der Pfanne kurz nochmal angebraten, oder frisch vom Grill ist er umso Intensiver.

Ich werde nun definitiv öfter Bacon (Bauch) selber machen. Bestimmt auch in anderen Varianten und auch mal dünner geschnitten und kalt geräuchert. Es hat sich echt gelohnt.

Hoffe es hat euch gefallen.

euer Tobias

Kümmelbauch

Dienstag, Juli 5th, 2011
Kümmelbauch

(mehr …)

Schweinebauch am Stück

Sonntag, April 10th, 2011

Name:  ImageUploadedByTapatalk1302386478.697574.jpg
Hits: 214
Größe:  101,1 KB (mehr …)